25. Februar 2018

Gentechnikfreie Stadt

Seit 2016 fordert das Aktionsbündnis Gentechnikfreie Stadt Münster ein Verbot von chemisch-synthetischen Pestiziden auf städtischen, landwirtschaftlich genutzten Flächen. Im November 2016 hat das Bündnis eine entsprechende Anregung an den Rat der Stadt Münster eingebracht und die Unterschriften von mehr als 2000 Münsteranerinnen und Münsteranern, die diese Anregung unterstützen, an Oberbürgermeister Markus Lewe übergeben.

Im Januar 2017 haben wir den Leiter des Umweltdezernats Herrn Matthias Peck um ein Gespräch gebeten. Dieses wurde uns im Februar 2017 zugesagt, ein Termin sollte zeitnah gefunden werden. Mehrfache telefonische Nachfragen blieben leider erfolglos. Zum Jahrestag der Unterschriften­über­gabe haben wir uns daher mit einem offenen Brief an Herrn Peck gewandt.


Der daraufhin anberaumte Termin am 13. Februar 2018 wurde kurzfristig wieder abgesagt und auf den 27. März verschoben.



Ihre Spende hilft.

Suche